Eine aufsuchende, systemische Familientherapie

Streitende-Eltern-hinter-Maedchen

Pädagogische Inhouse-Therapie

Die Pädagogische Inhouse-Therapie ist Teil der vom ZKL entwickelten Ganzheitlichen Schüler- und Jugendhilfe. Sie kann entweder als Modul der GSJH oder als eigenständige Maßnahme zum Einsatz kommen.

Ziel ist es, die Familie zu erhalten und eine stationäre Unterbringung möglichst zu vermeiden. Im Zentrum der Therapie steht neben dem Indexpatienten auch sein gesamtes häusliches Umfeld.

Die Therapie findet vor Ort statt und schließt alle vorgefundenen Besonderheiten mit ein.

Die Pädagogische Inhouse-Therapie eignet sich vor allem für Familiensysteme und Patchworkfamilien, deren innere Kommunikation problematisch ist.

Typische Ausgangssituationen

  • Trennungsproblematik
  • Traumatische Vergangenheit
  • Suchtproblematik
  • Drohende Fremdunterbringung
  • Chronifizierte Ausbildungsprobleme
  • Symmetrische Eskalation

Das Drei-Säulen-Modell

Die Familie wird umfassend beraten und erhält eine systemische und ganzheitliche Therapie aus einer Hand. So kann sie sich voll und ganz auf ihre Ressourcen und die Veränderungsarbeit konzentrieren.

Sozialpädagogik

Inhalte zu Finanz- und Schuldnerberatung, Sozialrecht, und die Betreuung bei Trennungssituationen, helfen die Strukturen innerhalb der Familie zu stärken.

Lernpsychologie

In den Bereichen Schule, Lernen und Erziehung bieten wir Leistungsdiagnostik, individuellen Trainings und ganzheitliche Lösungsstrategien an.

Familientherapie

Durch Interventionen und Gespräche werden Familien bzw. Pflegeeltern befähigt, Ressourcen und Lösungen für die eigene Situation zu aktivieren um Probleme eigenständig bewältigen zu können.